Wednesday, August 3, 2011

Gay & Pride

Es war eine göttliche Mischung aus dem Fashiowalk von Vitorias Secret und der Loveparade.
Riesige Massen zogen durch die Gassen Stuttgarts. Aus allen Ecken kamen sie.. nur um die Parade zu feiern. Den Christopher Street Day.
Jedes Geschlecht fand seinen Platz. Kinder, Mütter, Väter, Schwule & Lesben, Heten, selbst unsere ältere Generation.

Um vielleicht vorab jeglichen Homophob die Angst zu nehmen- Es ist nur eine Parade und es ist deutlich lustiger als der Karneval. Schwule und Lesben kämpfen um ihre Rechte. Durch diese Spaßparade vertreten sie Ihren Stolz. Es muss nicht alles trist und kämpferisch erobert werden .. siehe S21. Nun gut..

Dieser Tag sprengte alle Grenzen.
Freie Liebe, freies Denken und das Leben feiern als ob es keinen Morgen gäbe. Worüber sich natürlich alle Gastronomen freuten *klingelnde Kassen*  Es steckte unheimlich viel Gefühl in der Luft.
Alle Generationen kämpften um ihre Rechte, mit ausgeschmückten Schildern, unglaublichen Konstruktionen von Kostümen, mit blutenden Füßen der schmerzhaften High Heels, massig viel Make Up und mal wurde das eine oder andere Champagnerglas voller Stolz in die Luft gehoben. Cheers