Monday, November 21, 2011

Münchner's Gipfelstürmer.

München.
Geliebt oder verhasst.
Die Stadt der Reichen und Schönen.
Eine Stadt geprägt von Ironie und Zynikern?
Körperlich angekommen, doch so ganz 
realisierte mein Hirn noch nicht, dass wir die geliebte Heimat verlassen haben.

Wie immer habe ich mir lange meine elegante Birne zerbrochen worüber ich Berichte..
wie geht es weiter?Was schreibe ich?
Ich habe mir Münchner Lektüre in den Kopf gedrückt..
um mir eine Vorstellung zu verschaffen, doch die beste Variante ist - Entdecke es selbst.
Dies wird ein neues Kapitel meines Lebens und ich bin gespannt wie es verlaufen wird.
Doch der erste Eindruck verrät viel.
München's Hotspots sind gestreut im Gegensatz zu Stuttgart.

Aber erstmal zum Verkehr.
Bevor wir überhaupt anfangen die Stadt auseinander zu nehmen.
Mein utopisches Stadtbild der müncher Schönheit, wurde durch die U bahnen wieder auf den Boden der Realität gezerrt. ;)
Der allgemeine Städtevergleich bewies mir das München eines der letzten Städte ist, mir ihren alten nostalgischen Wagons..naja nostalgisch ist freundlich ausgedrückt :) zumindest bringt es mich vorran und ich kann neue Gipfel erklimmen und stürmen. Bahn fahren ist total amüsant.
Erst gestern saß ich in der Bahn und vertiefte mich in mein Buch, als der Schaffner durch's Mikrofon brüllte "seid's ihr bscheuert? Dr Zug is long gnung also schleichts euch zu den andern Türen!" Kichernd versteckte ich mich hinter meinem Buch..natürlich hätte ich mich gerne auf den Boden vor lachen gelegt..doch ich bin genau in der Winterdepressiven Phase Münchens gelandet, just for my safety ;)..Ich bemerke es auch morgens auf dem Weg zur Bahn..tobendes Gedränge, lange Mienen und das stille Schweigen in den überhitzten Bahnen.. wenn ich glück habe hört man das leise Schnarchen eines Studenten. Jede Fahrt ist erlebenswert.
http://www.merkur-online.de