Friday, July 6, 2012

Baguette

Es geht doch nichts über ein knuspriges Baguette!Frisch & heiß aus dem Ofen.
Ich dachte ich stelle euch das Rezept meiner lieben Freundin Marie vor. Ein "must-bake" ;)
Enjoy & Happy Weekend!
VORTEIG
      1      Tl   Trockenhefe
    180     gr  Wasser (Original 3/4 c)
    200     gr  Weizenmehl Type 550
    1/4      Tl  feines Meersalz

ENDGÜLTIGER TEIG
    340     gr  Weizenmehl Type 550
    200     gr  Wasser
  1 1/4      Tl feines Meersalz
                   Maisgrieß; zum Einschießen


Vorteig:
Hefe in einer Schüssel Waser auflösen. Mehl und Salz
einrühren bis sich ein weicher Teig bildet.
Abgedeckt 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Den Vorteig aus dem Kühlschrank nehmen und bei Raumtemperatur
1 Stunde stehen lassen.

Teig:

Vorteig, Mehl und Wasser in die Schüssel der Küchenmschine geben.
Mit dem Knethaken auf Stufe 1 etwa 4 Minuten kneten, bis sich ein
grober Teig bildet. Das Salz darüberstreuen, den Teig 15 Minuten
ruhen lassen.

Bei niedriger Geschwindigkeit das Salz einkneten. Auf mittlere
Geschwindigkeit schalten.
Den Teig 8-10 Minuten kneten.
Der Teig sollte weich und elastisch sein und sich von den
Schüsselseiten lösen.

Eine große Schüssel einölen und den Teig hineingeben. Die Schüssel
mit Klarsichtfolie abdecken und den Teig an einem kühlen Ort
gehen lassen. Den Teig nach 1 Stunde zusammenfalten,
dann nochmals etwa 1 Stunde gehen lasen, bis sich das Volumen
verdoppelt hat.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in drei
gleiche Teile teilen. Jedes Teigstück zu einem Rechteck flachdrücken,
die lange Seite zeigt zu einem. Nun das untere Drittel des Teiges
nach oben in die Mitte falten und das obere Drittel nach unten.
Auf der linken Seite beginnend den Saum mit
dem Handballen versiegeln.

Das Baguette vorsichtig hin- und herrollen,
bis man die gewünschte Länge erhält, dabei die Enden spitz zulaufen lassen.
Die anderen beiden Teigstücke genauso verarbeiten.

Ein großes Backbrett mit bemehlten Küchentüchern auslegen.
Die Baguettes mit der Saumseite nach oben auf die Tücher legen, dabei
die Tücher zwischen den Baguettes so hochziehen, dass die Falte die
Baguetteoberseite um 4-5 cm überragt. Die Baguette mit feuchten
Tüchern abdecken und an einem kühlen Ort etwa 2 Stunden gehen lassen


Rechtzeitig vor dem Backen den Backofen auf 230°C vorheizen, dabei
einen Brotbackstein auf den mittleren Rost legen.
Mit einer scharfen schräg gehaltenen Klinge der Länge nach 3 diagonale
Einschnitte anbringen, die sich leicht überlappen.
Schnell die Backofentür öffnen und in den Ofen kräftig Wasser einsprühen, dann
das Baguette einschießen. Nach 3 Minuten Backen die Backofenwände erneut besprühen,
dies nochmal nach 3 Minuten wiederholen. Das Brot etwa 25 Minuten backen bis es
kräftig goldbraun ist.

Das Baguette auf einem Rost vollständig auskühlen lassen.

Die anderen Baguettes genauso backen.