Tuesday, July 24, 2012

Kloster Andechs


Wie es so ist will man etwas unternehmen wenn das Wetter nicht gerade mitspielt?
Wir haben uns entschlossen in das Kloster Andechs zu fahren!
Sicherlich aus dem Grund um dort ein schönes Maß Bier zu trinken und köstlich zu Schlemmen. :)

Das Kloster

Seit über 550 Jahren betreuen die Benediktiner das Kloster, welches sie vielen Menschen als Ausflugsziel und als Wallfahrtsort zugänglich machen. Um die Pilger zu versorgen sind hier einige Gaststätten rund um das Kloster entstanden, die heute noch als Wirtschaftsgut zur Abtei St. Bonifaz gehören.

Der Besuch auf dem "Heiligen Berg" ist schon fast schon Pflicht,
wenn man sich im Fünf-Seen-Land aufhält. Andechs ist als Wallfahrtsort bekannt, aber auch wegen seines guten Bieres und den Leckereien. Es lohnt sich allemal eine knusprige Haxe zu gönnen. ;)
Wer danach sich die Pfunde weglaufen will, kann um Andechs herum die schönen Wander- und Fahrradwege zu erkunden.

Sonstiges

Wer schon einmal hier ist, der sollte auch einmal eine Kerze für sein Seelenheil anzünden, so musste ich auch dies tun, da meine Freunde darauf bestanden. (Hochkatholisches Dorf München ;) )
Wer einmal hier ist kann sich auch in einem Gästebuch verewigen, in dem schon manch einer seine tiefsten Geheimnisse nieder schrieb. Ich finde bei einem Preis von 0,50 Euro pro Kerze ist dies auch nicht viel verlangt- ich gönn' mir mal was,ne? Zudem gibt es natürlich noch einen schicken Souvenir Laden der die Creme de la Creme an Rosenkränzen bietet...natürlich auch einen urigen Bierkrug etc.

Schlemmen & Genießen

Als seltener Bierverkoster besuchte ich selbstverständlich noch die Gaststätte direkt unterhalb vom Kloster, das Bräustüberl. Sitzplätze sind hier sehr begehrenswert und Rar, doch bei solch einer gemütlichen Atmo ist das auch verständlich. Im Sommer bietet der große Biergarten reichlich Platz & einen schönen Ausblick auf die Landschaft.