Thursday, August 16, 2012

München's Schätze

Eines der schönsten Schätze Münchens ist mitten auf dem Frauenplatz. Es war eher eine Spontanaktion, da mich der Feiertag eher zu einem gediegenen Frühstück einlud. München ist einfach wunderschön! Amüsante Musikanten bespielen die Einkaufspassagen, Cafés versteuen ihren Duft frischer Croissants.

Ok kommen wir zur Frauenkirche.

Funfact:

Der Teufel will die Kirche zerstören

Als in München schon wieder eine Kirche gebaut wurde, beschloss der Teufel diese zu zerstören. So schlich sich der Teufel durch das große Tor der Eingangshalle nachdem die Kirche fertig erbaut aber noch nicht geweiht war. Er betrachtete den Bau neugierig und fing laut an zu lachen, da er bemerkt hatte, dass keine Fenster vorhanden waren (was daran lag, dass er genau an dem Ort stand, wo alle Fenster von Säulen verdeckt werden).
Triumphierend vor Freude stampfte er fest auf den Boden, hinterließ den Fußabdruck im Pflaster und verließ das Gotteshaus.
Als die Kirche fertiggestellt und geweiht war sah der Teufel, dass die Menschen in Massen in die neue Kirche strömten. Da entdeckte er von außen, dass das Gotteshaus sehr wohl Fenster hatte. Als er begriff, dass er sich geirrt hatte, verwandelte er sich zornig rasend in einen heftigen Wind und versuchte dadurch, das Gebäude zum Einstürzen zu bringen. Dies gelang ihm jedoch nicht. Noch heute „stürmt“ der eine oder andere seiner Gesellen um das Gotteshaus herum.
<<<(Auszug Wikipedia)