Wednesday, June 13, 2012

Frankfurter Cherry Cake


Für den Teig:
100 g     Butter oder Margarine
150 g     Zucker
3Stk       Ei(er)
1 Fläschchen   Aroma (Zitrone),
150 g     Mehl
50 g       Speisestärke
2 TL      Backpulver

Für die Creme: (Buttercreme)
1 Pck.     Puddingpulver (Vanille)
100 g      Zucker
½ Liter   Milch, kalte
200 g      Butter oder Margarine

Für die Füllung:
100 g     Marmelade (z.B. Johannisbeere, Himbeere o.ä.)

Für die Garnitur:

1 Msp.   Butter
60 g       Zucker
125 g     Mandel(n), geschält, gehackt Fett für die Form











Zubereitung

Für den Teig die ersten vier Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermengen. Mehl, Backpulver und Speistärke mischen und löffelweise hinzugeben. Den Teig in eine gefettete Kranzform geben.


Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 35 - 45 Minuten backen.

Für die Buttercreme Puddingpulver mit dem Zucker und 6 EL Milch verrühren. Restliche Milch aufkochen und nach Packungsanweisung einen Pudding zubereiten. Den Pudding während des Erkaltens ab und zu durchrühren (Nicht in den Kühlschrank stellen!). Bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Butter schaumig rühren und den Pudding hinzugeben.
Pudding und Butter dürfen nicht zu kalt sein, da sonst die Gerinnung eintritt!

Für den Krokant Butter und Zucker auf Stufe 3 zerlassen und unter Rühren solange erhitzen, bis der Zucker schwach gebräunt ist. Die Mandeln unterrühren und bei ausgeschalteter Herdplatte so lange erhitzen, bis der Krokant braun ist. Nach dem Erkalten den Krokant in kleine Stücke zerhacken.

Den erkalteten Kuchen zweimal waagerecht durchschneiden. Zuerst mit etwas Buttercreme füllen und auf diese dann die Marmelade geben. Den Kranz wieder zusammensetzen und von außen mit der der restlichen Buttercreme bestreichen (noch ein klein wenig übrig lassen). Dies dann mit dem Krokant bestreuen. Mit der restlichen Creme kann man mit einer Spritztülle den Kuchen noch verzieren und mit ein paar Cocktailkirschen belegen.

Tipp: Der Kuchen sollte am besten einen Tag vor dem Verzehr zubereitet werden, damit er noch gut durchziehen kann.