Tuesday, November 13, 2012

Rustikaler Flammkuchen


Flammkuchen ist einer meiner Lieblingstezepte, es geht wie immer schnell und es ist das französische Pendant zur Pizza.
Da ich noch so viel Dinkelmehl hatte dachte ich mir wie wäre es mit einem Flammkuchen?
Der original Elsässer Flammkuchen wird natürlich aus einem sehr dünnen Teig zubereitet und das Topping erstrebt sich aus Quark, Zwiebeln und Speck.
Ich dachte mir ich möchte Frankreich und Italien auf einem Teller und das ganze auch noch rustikal. Das Topping ist ein leckeres Bruschetta Filling (Tomate, Knoblauch, Olivenöl und Basilikum) der Grund wird mit Quark und Creme Double gemischt um eine cremiger Konsistenz zu schaffen.
Es gibt auch eine süße Variante. Anstatt der herzaften Fillings nehmen wir dünne Apfelscheiben und streuen etwas braunen Zucker und Zimt darüber. Damit kann der Apfel etwas karamelisieren. Mhhhhhh :)

Zutaten:

200 g     Mehl
2 EL      Öl
125 ml   Wasser
200 g     Crème double
200 g     Zwiebel(n)
100 g     Speck
250g      Tomaten


Hier geht's zum Rezept


Mehl, Öl, Wasser, Salz einen Knetteig herstellen,
er darf sich nicht klebrig anfühlen. Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden; Tomaten & Speck ebenfalls in dünne, schmale Streifen schneiden.
Teig sehr dünn ausrollen, mit Crème double oder Crème Fraîche bestreichen.
Zwiebeln ,Tomaten und Speck darauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen auf höchster Stufe ca. 15 bis 20 Minuten backen, bis der Boden knusprig ist.