Thursday, October 20, 2011

Kalter Hund

Wer kennt ihn nicht? Den kalten Hund..
woher der Name auch immer kommen mag, es ist mir noch heute ein Rätsel.
Bahlsen erfand im Jahre 1920 einen Kuchen ohne zu Backen.
Er zählt noch heute  zu den größten Kalorienbomben..doch er ist einfach zu lecker um nein sagen zu können. Einfach & Nom Nom!



Zutaten:

300 ml Schlagsahne
500 g Zartbitterkuvertüre
2–3 El Rum(Erwachsensversion)
1 PK Butterkekse


  1.  Sahne in einem Topf erwärmen und gehackte Schokolade darin auflösen. 
  2. Eine kleine Kastenform (18 x 8 cm) mit Klarsichtfolie auslegen. Den Boden mit etwas Schokoladenmasse bedecken. Dann abwechselnd Kekse und Schokoladenmasse einschichten. Eine Keksschicht mit Rum beträufeln und zum Schluss mit Schokoladenmasse abschließen. 
  3. Mind. 3 Std., am besten über Nacht, kalt stellen.
          Voila!